Lehre

Sommersemester 2021

Gottesbilder im Neuen Testament

Prof. Dr. Konrad Huber

Kurzname: Gottesbilder im NT
Kursnummer: 01.086.662

Zusätzliche Informationen

Die Lehrveranstaltung gilt als Prüfungsvoraussetzung für die Diplomprüfung/Kirchliche Abschlussprüfung.

Empfohlene Literatur

K. Ruhstorfer (Hg.): Gotteslehre: Theologie studieren – Modul 7 (UTB 3896), Paderborn 2014. (auch als E-Book vorhanden)
R. Boschki u.a.: Gott nennen und erkennen. Theologische und philosophische Einsichten (Theologische Module 10), Freiburg i. Br. 2010.
R. Feldmeier / H. Spieckermann: Der Gott der Lebendigen. Eine biblische Gotteslehre (Topoi Biblischer Theologie 1), Tübingen (3. Aufl.) 2020.
U. Schnelle: Theologie des Neuen Testaments (UTB 2917), Göttingen (3. Aufl.) 2016. (auch als E-Book vorhanden)
C. Dohmen / T. Söding: Der eine Gott (NEB Themen 1), Würzburg 2018.
K. Erlemann: Wer ist Gott? Antworten des Neuen Testaments, Neukirchen-Vluyn (2. Aufl.) 2015.
T. Söding: Der lebendige Gott. Studien zur Theologie des Neuen Testaments (FS W. Thüsing) (NTA 31), Würzburg 1996.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Modul 7 (Mag.Theol.): Gotteslehre
Modul B16 (Beifach Kath. Theologie): Vertiefung AT und NT

Digitale Lehre

Falls erforderlich, wird die Lehrveranstaltung auch in digitaler Form angeboten.

Inhalt

Wie schon im Alten Testament ist auch die neutestamentliche Rede von Gott, das Gottesbild in den einzelnen Schriften des Neuen Testaments, vielschichtig und facettenreich. In Anknüpfung an alttestamentliche Vorgaben und insbesondere auf der gemeinsamen Basis des Bekenntnisses zu dem einen und einzigen Gott, der an Israel gehandelt hat und handelt, verdichtet sich das neutestamentliche Gottesbild in der zentralen Überzeugung, dass dieser Gott sich in Jesus Christus offenbart und heilvoll den Menschen zuwendet. Die Rede von Gott als dem Schöpfer und souveränen Herrn der Geschichte zählt dabei ebenso zu den Aspekten dieses Gottesbildes wie das Zueinander von Gerechtigkeit und Barmherzigkeit Gottes, die wesenhafte Umschreibung als Licht und als Liebe ebenso wie das Zeugnis vom lebendigen Gott, der zugleich auch ein Gott der Lebenden und des Lebens über den Tod hinaus ist.
Anhand ausgewählter Textbeispiele aus den unterschiedlichen neutestamentlichen Traditionsströmen, verschiedenen Textsorten und einzelnen Schriften soll in der Lehrveranstaltung dem vielfältigen Gottesbild des Neuen Testaments nachgegangen und nach dessen Botschaft und Anspruch gefragt werden.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
15.04.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
22.04.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
29.04.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
06.05.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
20.05.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
27.05.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
10.06.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
17.06.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
24.06.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
01.07.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
08.07.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline
15.07.2021 (Donnerstag)08.15 - 09.45 UhrOnline

Semester: SoSe 2021