Prüfungshinweise

Prüfungsorganisation für Modul 7 „Gotteslehre“ (Mag.Theol.)

  • Die Prüfung umfasst den Stoff aus allen vier Lehrveranstaltungen des Moduls 7: Trinitätslehre (DO) / Gottesbilder in den Religionen (FU) / Alttestamentliche Gottesvorstellungen (AT) / Neutestamentliches Gottesbild (NT).
  • Die Prüfung findet als mündliche Prüfung mit einer Gesamtdauer von 20 Minuten statt und wird durchgeführt von zwei Prüfern, der eine aus dem biblischen (AT/NT), der andere aus dem systematischen Bereich (DO/FU), die je 10 Minuten die beiden Teilgebiete der von ihnen vertretenen Fächergruppe abprüfen.
  • Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt im Rahmen der offiziellen Prüfungsanmeldephase über Jogustine;
    im Wintersemester 2014/15: Montag, 12. Jänner, bis Montag, 26. Jänner 2015 (13 Uhr)
  • Die Zuteilung zu den angebotenen Prüfungsterminen erfolgt durch den Modulbeauftragten per Losentscheid und wird durch Aushang am Anschlagbrett des Neuen Testaments sowie durch Ankündigung auf der Homepage des Neuen Testaments (unter „Prüfungshinweise“) unmittelbar nach Anmeldeschluss bekanntgegeben.
  • Dringliche Terminschwierigkeiten sind umgehend im NT-Sekretariat rückzumelden.

Erlaubte Hilfsmittel bei Klausuren

Für schriftliche Prüfungen (Klausuren) im Fach Neues Testament (Diplom, Staatsexamen, lehramtsbezogene Bachelorstudiengänge) sind folgende Hilfsmittel zugelassen:

Von den Prüflingen können folgende Hilfsmittel mitgebracht werden (neue Regelung ab SoSe 2012):

  1. Gesamtausgabe der Bibel: Altes Testament und Neues Testament in der Fassung der revidierten Elberfelder Übersetzung (ohne Kommentar [siehe unten]) (die Einheitsübersetzung ist nicht mehr zugelassen!).
  2. Ausgabe der deuterokanonischen Schriften aus der Einheitsübersetzung (Ausdruck der PDF-Datei aus der Lernplattform ILIAS [Pfad: » FB 01 - Theologie » Katholische Theologie » Abteilung Altes Testament » Allgemeine Materialien]).
  3. Münchener Neues Testament.
  4. Griechisch-deutsche Ausgabe des Novum Testamentum Graece (Nestle-Aland).

In allen von den Prüflingen mitgebrachten Ausgaben dürfen sich Anstreichungen und Farbmarkierungen befinden, jedoch keine handschriftlich eingetragenen Texte (außer Stellenangaben [Querverweise]). Die Prüfungsaufsicht hat dies mit entsprechenden Kontrollen sicherzustellen.

 

Hinweise zur Elberfelder Bibel:

Als Ausgaben der Elberfelder Bibel sind "Standardausgaben" zugelassen. Diese werden mit wechselnden Motiven ausgeliefert. Zur Zeit (November 2012) sind erhältlich: Ballon, Blütenranke, Lavendel, Orangen. Sie kosten EUR 15,90.

 

 

Detaillierte Hinweise zu den zugelassenen Hilfsmitteln erhalten Sie in diesem PDF-Dokument auf der Seite des Prüfungsamtes.